Monemvasia bis Kalamata

Von Monemvasia führte mich der Wind zunächst ums berüchtigte Kap Maleas, nach Kythira. Hier mussten in den letzten Jahrhunderten schon viele Schiffe umdrehen oder weit ablaufen, um irgendwie das Kap umsegeln zu können. Ich hatte überwiegend mäßige 5 Bft von achtern, und einen kräftig bedeckten Himmel über mir. Das Kap sah bedrohlich aus!

In Kythira blieb ich ein paar Tage, die ich überwiegend damit verbrachte, im Regen die Insel zu erkunden oder im Boot, längst überfällige Reperaturen zu machen.

Von hier aus segelte ich nach Elafonissos, eine sehr idylische Insel… Auf dem Weg hatte ich viel Wind und Wellen gegenan, 3. Reff im Groß und die Windfahne brachte mich prächtig ans Ziel.

Von hier aus segelten wir nun wieder zu viert weiter. Eine gut gelaunte Crew begleitete mich die nächste Woche! Die Route führte uns nun weiter über Porto Kagio, bis nach Kalamata.

Von hier aus geht es für mich nun erst mal wieder alleine weiter…DSC00567 (Medium)DSC00600 (Medium) DSC03137 (Medium)DSC03175 (Medium)DSC03151 (Medium)DSC03266 (Medium)DSC03294 (Medium)DSC03280 (Medium)DSC03351 (Medium) DSC03340 (Medium)       DSC03352 (Medium)   DSC03302 (Medium)

 

DSC00472 (Medium)

Im Argolischen Golf

Nach Porto Heli ging es weiter bis ganz in den Norden, in den Argolischen Golf hinein; Navplion war unser Ziel. Von hier aus machten wir eine kleine Exkursion nach Epidavrous. Sehr beeindruckend!

Weiter segelten wir entlang am Peleponnes, nun aber gen Süden. Seit ein paar Tagen, bin ich nun wieder alleine an Bord. Die letzten Tage verbrachte ich in dem wunderbaren Ort Gerakas.

Nun in Monemvasia. Morgen dann ums Kap Maleas, nach Kythira…DSC00414 (Medium) DSC00436 (Medium) DSC00441 (Medium) DSC00446 (Medium)   DSC00509 (Medium)  DSC00518 (Medium) DSC00523 (Medium) DSC00516 (Medium)DSC00541 (Medium) DSC00547 (Medium) DSC00554 (Medium) DSC00563 (Medium)DSC00559 (Medium)

Zurück im Bordalltag

So, nun schwimmt die Stella wieder gut gelaunt im Wasser. Seit dem 09. Februar bin ich wieder an Bord. Die erste Woche knüppeln auf der Werft auf Aegina. Etliche Dinge mussten noch montiert werden, die Kühlbox, zwei Solarpanels und die neue Verstagung um nur ein paar Veränderungen zu nennen. Dann gings ins Wasser.

Erster Stopp war für ein paar Tage der Hafen Aeginas.

Von hier aus weiter über Angkistri nach Poros. Dann im Konvoi mit anderen Winterseglern nach Hydra. Überall nahmen wir uns Zeit die Orte kräftig zu erkunden… Dann weiter über Dokos, nach Spetses… Der Ort zog uns nicht sehr in seinen Bann, stattdessen aber, eine 3 Seemeilen entfernte, benachbarte große idyllisch bewaldete Ankerbucht… Sonne schien bis hierhin überwiegend prächtig, nun hat sich seit zwei Tagen kaum noch Sonne gezeigt, das kommt aber wieder!

DSC00110 (Medium) DSC00134 (Medium) DSC00177 (Medium) DSC00183 (Medium) DSC00185 (Medium) DSC00187 (Medium) DSC00208 (Medium) DSC00219 (Medium) DSC00237 (Medium) DSC00269 (Medium) DSC00271 (Medium) DSC00272 (Medium) DSC00276 (Medium) DSC00281 (Medium) DSC00309 (Medium) DSC00329 (Medium) DSC00344 (Medium) DSC00374 (Medium) DSC00392 (Medium) DSC00393 (Medium)DSC00383 (Medium) DSC00396 (Medium)

Levitha bis Aegina

Nun ging es durch die Kykladen bis nach Athen und dann weiter bis Aegina.

Über Amorgos segelte ich durch die Kleinen Kykladen nach Naxos. Von hier wieder gen Süden über Ios, Sikinos, Pholegandros nach Milos. Hier dann Crewwechsel. Weiter langsam nach Norden über Siphnos und Seriphos nach Syros. Dann folgten Kythnos, Kea und von hier aus Athen.

Von Athen dann ein 15 sm Ritt ins Winterlager auf Aegina… DSC03032 (Medium) DSC03034 (Medium) DSC03058 (Medium) DSC03083 (Medium) DSC03112 (Medium) DSC03169 (Medium) DSC03202 (Medium) DSC03210 (Medium) DSC03225 (Medium) DSC03296 (Medium) DSC03297 (Medium) IMG_1983 (Medium) IMG_2097 (Medium) IMG_2174 (Medium) IMG_2236 (Medium) IMG_2258 (Medium) IMG_2312 (Medium) IMG_2339 (Medium)

DSC02824 (Medium)

Zwei Wochen auf Kreta, nun auf dem Weg nach Rhodos

DSC02786 (Medium)DSC02701 (Medium)Am 31. Juli ging es für mich wieder zurück aufs Boot. Toll wieder zurück zu sein. Zwar etliche Handgriffe wieder vergessen, doch man kommt schnell wieder rein. Mittlerweile war ich mit zwei Crews unterwegs.

DSC02680 (Medium)Wir fuhren von Xania nach Gramvousa (Balos). Hier genossen wir das Karibikfeeling- besonders ab abends, da dann die Horden von angekarrten Touristen wieder verschwunden waren…

DSC02791 (Medium)Da der Süden im August seglerisch zu meiden ist, ging es dann für uns, von West nach Ost, im Norden Kretas entlang.

DSC02708 (Medium)Zwischendurch entschied sich mein Großsegel uns gehörig zu nerven, doch ein überaus netter Segelmacher, half uns flott aus diesem Schlamassel!

In Agio Nikolaos, verabschiedete ich die letzten beiden. Seitdem bin ich nun wieder mal alleine unterwegs. Klappt auch prima. Ich konnte schon tollen raumen Starkwind genießen. DSC02818 (Medium)

DSC02851 (Medium)Nun bin ich in Kasos, einer kleinen sehr traditionellen Insel, zwischen Kreta und Rhodos. Gleich geht es weiter nach Karpathos und übermorgen dann nach Rhodos.

 

53° 14′ N , 9° 5′ O

Nun bin ich wieder zu hause. Die letzen Monate und Wochen an Bord der Stella waren sehr sehr entspannt. Es wurde viel gebadet, geschnorchelt und in der Sonne gebrutzelt. Daher komme ich erst jetzt mal wieder zu einem Eintrag.

Rückblickend war es eine sehr tolle Zeit an Bord. Die letzten Wochen waren natürlich anders als der Winter. Eher weniger Wind und natürlich die Hitze, die einen doch schon etwas zu schaffen macht.

Nun sitze ich zu Hause und mache natürlich wieder neue Pläne. Ab Anfang August bin ich wieder an Bord um das Bootsleben zu genießen. Gemeinsam mit Freunden machen ich mich dann wieder auf den Weg ins blaue…

Ahoi!